NEUIGKEITEN
DER INFOCIENT
SAP BI CONSULTANTS

Stand up and paddle – SAP Berater zeigen Balance, Kraft und Teamgeist

20. 06.2018 Anja Kaup Teamevent

Stand Up Paddling als Teamevent am Altrhein in Waldsee

Beim aktuellen Teamevent konnten die SAP BI Experten neben Ausdauer und Balance auch zeigen, wie eingespielt sie aufeinander sind. Denn auf großen Dragon Boards geht es um die synchrone Abstimmung, um gemeinsam vorwärts zu paddeln. Professionell gecoacht erlebten sie einen sportlichen Tag vor friedlicher Kulisse am Altrhein, weit weg von Themen wie SAP Upgrades, Migration oder Reporting Design. 


Angesagter Trendsport - aus gutem Grund

Angeleitet von zwei ausgebildeten Trainern von Trittbrett Trend & Sport bekamen die Infocient Mitarbeiter nach einer kurzen Sicherheitseinweisung zunächst eine kleine Einführung in die Sportart und das Material. Stand Up Paddling (SUP) ist eine der angesagtesten aktuellen Trendsporten, die seit zwei Jahren weltweit am rasantesten wächst. Der Grund dafür liegt sicher darin, dass Stehpaddeln ein ganzheitlicher und gelenkschonender Sport ist. Jeder Muskel im Körper wird beansprucht und die Tiefenmuskulatur durch das ständige Ausbalancieren gestärkt.

Aufgeteilt in drei Teams durfte eine Gruppe direkt auf die Einzel-Boards, die Surfbrettern ähneln. Sie konnte zuerst knieend, dann stehend ein Gefühl für das Board gewinnen. Dann unternahmen sie auch schon eine kleine Tour auf dem Altrhein, begleitet von einem der Trainer - konnten die grundlegenden Paddeltechniken üben und die Natur genießen.

 

"Last man standing" wird Team-Captain

Die beiden anderen Teams mussten in einem Geschicklichkeitsspiel zunächst ihren Captain bestimmen. Auf den langen Dragon Boards gewann das Teammitglied, das nach diversen Wackelattacken zuletzt auf dem Board stand – oder zuletzt ins Wasser fiel. Diese Aktion sorgte schon für die ersten Tauchgänge und viel Gelächter. Als Team auf dem Drachenbrett ging es schließlich darum, die Paddel möglichst gleichzeitig ins Wasser zu tauchen und durchzuziehen. Der Captain gab die Steuerkommandos. So glitten schnell auch die beiden Teams auf den Drachenbrettern an den grünen Inseln des Altrheins entlang. Ihr Trainer sorgte mit Paddel-Tipps und Informationen zur Landschaft für eine entspannte Tour.

 

Beim SUP auf dem Wasser gleitend die Landschaft genießen

Besonderen Spaß machte es, über die überflutete Leberwurstinsel zu paddeln, die Landschaft zu genießen und die sanft wippenden Algenwäldern im klaren Wasser zu beobachten. Am Ende konnten auch die unterschiedlichsten SUP-Boards getestet werden. Die fünf Stunden auf dem Wasser verflogen bei allen Aktionen wie nichts. 

20180615_Teamevent_Wasser

 

Grillabend mit WM-Spiel am Stollenwörthweiher

Glücklich und hungrig trafen sich die SAP BI Consultants zum Abschlussgrillen am Stollenwörthweiher im heimatlichen Mannheim. Dazu waren auch die Partner und Familienangehörigen eingeladen. Gemeinsam ließen sie den Tag ausklingen. Dank Beamer konnten die fußballbegeisterten Mitarbeiter auch das fulminante WM-Spiel Portugal gegen Spanien (3:3) mitverfolgen.

Jonas Mahler, SAP BI Consultant, fasst den Tag so zusammen:

„Bei unserem Sommerevent ging es dieses Jahr um die Kunst des Stand Up Paddelns. Mit Hilfe der Tipps der Trainer konnte man sich schnell an das Board gewöhnen und bereits nach kurzer Zeit im Stehen paddeln, ohne im Wasser zu landen. Besonders witzig fand ich die Fahrt auf dem Dragon Board, bei dem Teamgeist gefragt ist, da man hier mit bis zu vier Personen gleichzeitig auf dem langen Board steht.
Den sportlichen Tag ließen wir abends beim gemütlichen Grillen und bei einem torreichen WM-Spiel in lustiger Runde ausklingen.“

Mahir Doganci, Praktikant, ergänzt:

„Mir hat der Tag großen Spaß gemacht. Es war toll, dass wieder einmal alle Berater zusammen waren. Außerdem gefiel mir die Abwechslung zwischen dem Paddling allein auf dem Board und im Team auf dem Dragon Board. Das Wetter war perfekt – warm aber nicht zu sonnig. Ich könnte mir SUP gut als Hobby oder Freizeitaktivität mit meinen Freunden vorstellen.“

Aktuellste Beiträge